Tir Asleen`s Shelties


Auch Ivan hat mittlerweile ein liebevolles neues Zuhause bei Hamburg gefunden und fühlt sich dort pudelwohl.

 

Indie wird noch mit uns in Dänemark Urlaub fahren und danach zieht zu ihrer neuen Familie nach Wolfenbüttel. Icy darf bei uns bleiben.

Ivan sucht noch eine ganz liebevolle neue Familie, die ihn ein wunderschönes Zuhause bietet. Ivan ist ein eher ruhiger kleiner Mann, der sehr verschmust ist. Er liebt es auf dem Schoß zu liegen und sich seinen kleinen Bauch kraulen zu lassen.

 

66.Tag: Heute haben wir Frodo in sein neues Zuhause gebracht, wo er schon sehnsüchtig erwartet wurde.

 

58. Tag : Heute war die Zuchtwartin da, um zu sehen wie die Welpen sich entwickelt haben und die Impfpässe zu kontrollieren und die Ahnentafel mit zu unterschreiben. Alle Welpen haben sich prächtig entwickelt.

 

57. Tag : Heute ging es auf lange Autofahrt nach Osterode zu Dr. Grammel. Nach anfänglichen Jammereien ging die Fahrt ganz gut.Dort wurden die Augen untersucht, die Welpen gechipt und untersucht. Völlig geschafft verschliefen die Babys die Rückfahrt.

Zu hause konnten sie sich wieder erholen und toben.

 

56. Tag : Heute durfte jedes Baby einzeln mit meiner Tochter in ihr Zimmer. Dort wurden die Kaninchen beobachtet, das Zimmer erforscht und intensiv mit ihnen gespielt.

    Die Stufen unserer Terrasse sind gut gepolstert, damit sich die wilden Vier nicht verletzen.

 

55. Tag : Heute nacht wurde ich wach und wer lag da neben mir auf dem Sofa ? Frodo. Nach runterheben und kurzem weiterschlafen, lag er wieder neben mir und freute sich.

 

 Schlafen kann man überall, Bilder zum träumen :

 

   

 

  

54. Tag : Heute gab es das erste Mal einen kleinen Kauknochen in Form eines Schuhs. Die Welpen waren begeistert. Am Nachmittag bekam ein Welpe nach dem anderen für kurze Zeit ein Geschirr an und es wurde intensiv mit ihm gespielt.

Ausserdem findet in den nächsten drei Tagen die vierte Entwurmung statt.

Indie liess es brav über sich ergehen, Frodo und Icy wehrten sich heftig und Ivan schrie wie am Spieß.

 

     das neue Spielgerät, die Wellenrutsche

 

53. Tag: Das Wochenende wurden unsere Hunde von unseren fast erwachsenen bzw. erwachsenen Kindern gehütet. Und wir durften uns zweineinhalb Tage mit unseren Freunden in Bremerhaven erholen. Diese Atempause war klasse, weil die Welpen, bei aller Bezauberung, auch immer anstrengender werden.

Vielen Dank dafür, Robin und Chiara und Chiaras Freund .

 

49. Tag : Fiann lässt die Welpen immer seltener bei sich trinken.

Die Welpen haben endlich Geschmack an Wasser gefunden.

Einmal am Tag findet jetzt auch eine Ohren, Pfoten und Zahnkontrolle, sowie kurzes Bürsten statt, damit die Welpen sich daran gewöhnen können.

 

46. Tag : Heute hatten wir Hundebesuch. Familie Schulz kam mit ihren zwei Tir Asleen Shelties und Freunde kamen mit ihren drei Shelties zu Besuch. Es rannten und tobten also 11 erwachsene Shelties und die vier Welpen durch den Garten. Alle verstanden sich prächtig. Und die Welpen lernten wieder neue Leute kennen, die mit ihnen knuddelten.

 

  Fiain beäugt den "panierten"            Der Sheltie hat ja eine ganz andere Farbe.

   Welpen.

 

 

Ich will zu den Großen                 Ivan findet den fremden Hund ganz spannend

 

Frodo beim Knabbern                      Gwendy beim Spielen mit einem Baby

 

Indie beim Überlegen.                                     Ivan

 

  Die freche Icy.                      Da ist bestimmt etwas Spannendes.

 

             Frodo                                      Indie

  

         Ivan                                           Icy und Indie

                      Frodo

45. Tag :

Die neuen Besitzer von Indie und Frodo, sowie interessierte Bekannte besuchten die Welpen.

Wir achten darauf, das die Welpen viel positiven Kontakt zu verschiedensten Menschen bekommen, damit sie optimal sozialisiert werden. Es wurde wieder viel geknuddelt, gespielt und in verschiedensten Armen geschlafen.

Wir sprachen über die Fellpflege beim Sheltie und anschließend durften sie auch an einem erwachsenen Sheltie bürsten und Pfoten schneiden üben.

 

44.Tag : Die Wachphasen werden immer länger und wilder. Es wird gerannt, getobt, gesprungen und geklettert. An Spielzeugen wird gemeinsam gezerrt und es wird "tot geschüttelt". Neu im Welpenparadies hinzu gekommen ist eine große Schaukel und eine liegende Wellenrutsche.

 

39. Tag : Nun sucht nur noch unser entzückender Welpe Ivanhoe Inky Knight ein liebevolles neues Zuhause. Ivanhoe ist ein eher ruhiger, sehr verschmuster, lieber Rüde. Bei Interesse können Sie uns gerne kontaktieren.

 

 

 

                  

38. Tag : Die neuen Welpenbesitzer besuchten wieder das Rudel. Es wurde gestaunt, wie sehr sich die Welpen doch in einer Woche verändern können und was sie für Fortschritte machen. Sie wurden über Ungezieferprophylaxe, Entwurmung, und Impfen informiert. Ausserdem besprachen wir, was beim ersten Tag zu Hause zu beachten ist.

 

36. Tag : Das ganze Rudel ist in die Welpenerziehung mit eingebunden.

Caleigh, die Tante, putzt ihre Mäulchen und Bäuche und putzt auch Pipi mit weg.

Pebbles , die junge Cousine, die das erste mal Welpen erlebt, spielt viel mit ihnen und ist sehr an den Welpen interessiert.

 

 v.l.n.r.Caleigh, Pebbles, Fiann mit Ivanhoe und Ian (Frodo)

 

Shani, die Oma der Babys, kuschelt und spielt gerne mit ihnen.

 v.l.n.r. Shani, Caleigh, Pebbles und Fiann

 

Ceena, die Tante, passt auf, was die Welpen so machen und beschnüffelt sie oft.

  Alle Mädels, unsere Welpenpflegetruppe : v.l.n.r. Oma Shani, Tante Caleigh, Cousine Pebbles, Mama Fiann, Tante Ceena

Die Babys v.l.n.r. Indie, Ivanhoe, Icy und Frodo

 

Shadow, der Onkel, lässt sich viel von den Welpen gefallen,spielt gerne mit ihnen und lässt die Babys auf sich herum turnen.

 v.l.n.r. Shadow, Shani, Caleigh, Pebbles, Fiann und Ceena, Babys : Indie, Ivanhoe, Icy und Frodo

Das lange stillhalten war sehr anstrengend für die Hunde und den Fotografen ;)

 

Was für ein Glück Fiann doch hat, das sie so toll unterstützt wird. 

 

35. Tag : Bei der Mittagfütterung gibt es jetzt öfter komische Geräusche : Bücher klappen zu oder fallen runter, Topfdeckel rasseln aneinander, Schlüssel fallen herunter,....

Die Welpen stört das überhaupt nicht , sie fressen gelassen weiter.

     Icy durfte unter Aufsicht auf der Sofalehne schlafen

 Auch Frodo hat ein "bequemes" Plätzchen gefunden

33. Tag :

Heute habe ich die erwachsenen Hunde im Beisein der Welpen gefüttert. Die Welpen lernen, das es nicht erlaubt ist, Futter von den erwachsenen Hunden zu stehlen.

Die Babys bekommen nun drei Mahlzeiten: morgens und mittags Welpenmilch, abends Babygläschen.

 

32. Tag: Heute durften die Welpen den großen Garten erobern. Da sie im Moment etwas dünnen Stuhlgang haben, bekommen sie abends statt Welpenfutter Babygläschen Reis mit Karotten und Hühnchen. Wie lecker.

Freunde kamen zu Besuch, um die Welpen zu bestaunen und sie durch zu knuddeln .

 

31.Tag:

Isleen Indian Summer hatte heute Besuch von ihrer neuen Familie. Sie wird Indie heißen.

 

29. Tag :

Mittlerweile bekommen die Welpen zwei Mahlzeiten: Morgens Welpenmilch und abends etwas eingeweichtes Welpenfutter.

Sie erobern nun auch unter Aufsicht das ganze Haus.

Die neuen Besitzer von Frodo besuchten uns und waren ganz begeistert von ihren kleinen Schatz.

   

Ausserdem haben sie noch ein neues Spielgerät für drinnen bekommen: ein Wackelbrett mit Hängebrücke.

Und für draussen gibt es Flatterband und hängende Flaschen.

 

 Ivanhoe mit 4 Wochen

 

 Isleen mit 4 Wochen

 

 Frodo ( Ian) mit 4 Wochen

 

Icy folgt, sie wollte heute nicht fotografiert werden

 

Tag 28: 

Die Welpen haben ihre zweite Entwurmung bekommen. Sie mussten sich dabei sehr schütteln, weil es ja so eklig schmeckt.

Heute haben sie zum ersten Mal einen Rasenmäher gehört. Alle waren völlig cool und tranken bei der Mama weiter.

Neue Spielgeräte zum erkunden sind hinzu gekommen.

Alle haben sich heute bis in die Küche getraut, wo die Spülmaschine und die Dunstabzughaube am brummen waren.

 Beim Trinken stört der Rasenmäher kein bisschen.

 Die erwachsenen Hunde dürfen nun auch endlich mit den Welpen spielen.

  

      Wie komme ich nur drüber            Abendliches Kuscheln mit Herrchen

 

Tag 27: Die Welpen erkunden nun schon das ganze Wohnzimmer und schlafen nachts nicht mehr in der Wurfkiste, sondern auf einer weichen Decke. Sie werden immer sicherer und schneller beim laufen, knurren, bellen und spielen, schütteln ihre Spielzeuge durch. Sie raufen miteinander, wer ist wohl der stärkere. Kleinere Hindernisse können schon überwunden werden. Man kann jetzt schon gut die einzelnen Charaktere erkennen.

Ivan war heute ganz mutig und hat sich bis in den Flur getraut.

 Die ersten Spiele finden statt

 Pebbles übt schon mal

 

Tag 24: Mittlerweile werden die Welpen immer sicherer. Auch draussen auf dem Rasen fühlen sie sich schon wohler und es gibt viel zu entdecken.

 

Tag 21 : Heute gab es die erste Milchmahlzeit aus dem Napf. Die Babys haben vor Aufregung gezittert und sind durch die Näpfe getapst. Alle fanden es sehr lecker.

   

 Unsere kleinen Orgelpfeifen

 

Tag 20: Heute haben uns Ians neue Besitzer Joscha und Ellie das 1. Mal besucht. Ian  soll Frodo heissen. Für die Babys und die neuen Besitzer war es ein sehr aufregender Abend mit vielen Streicheleinheiten.

 Die Welpen erobern ihren Spielbereich

 

Tag 18 : Heute waren wir das erste Mal auf dem Rasen. Die Welpen fanden den picksigen Rasen sehr aufregend und gruselig. Jetzt liegen sie wieder im Wohnzimmer und schlafen tief und fest. Ivanhoe Inky Knight

  Isleen Indian Summer

  Ian Impish Imp

  Icy Ice Flower

 

Tag 16 : Jetzt hat auch endlich Icy ihre Augen offen.

Da es sooo schönes Wetter war, haben die Babys einen ersten kurzen Ausflug auf die Terrasse gemacht. Das war so aufregend, das alle erstmal etwas zittern mussten. Danach erkundeten sie ihre Umgebung. Ian und Isleen haben sich dann völlig müde unters Trampolin zum schlafen gelegt. Ivanhoe war nicht zu bremsen und sah sich alles erstmal genau an.

 

 

                          

Die anderen Hunde durften auch endlich mal die Welpen beschnuppern.

 

Tag 15 : Alle Welpen, bis auf Icy, haben ihre Augen jetzt weit offen.

Ivanhoe ist als erster aus der Wurfkiste geklettert und hat erst mal den noch kleinen, neuen Spielbereich begutachtet. Aus den robbenden Bewegungen sind jetzt schon richtige, wenn auch unsichere Schritte geworden. Meist klappen nur drei/vier Schritte, dann kippen die Babys wieder um.

 

Tag 14 : Ian hat beide Augen mittlerweile weit offen und Ivanhoe hat jetzt beide Augen einen Spalt offen, Isleen hat ihr rechtes Auge ein bisschen offen.

Ausserdem war die Zuchtwartin da und hat die Mama und Babys begutachtet.

Ian war ganz mutig und hat als erster einen kleinen Ausflug vor die Wurfkiste gemacht.

Die anderen Hunde durften auch mal kurz die Babys beschnuppern, unter den wachsamen Augen von Fiann.

 

Tag 12 : Ian ist der schnellste, sein rechtes Auge ist morgens schon ein bisschen geöffnet, abends sind seine beiden Augen einen Spalt offen.

 

Wenn Mama mal unterwegs, kann man auch mal ausnahmsweise mit dem Schaf kuscheln

 

30.4.2016, 10.Tage alt: Die Welpen entwickeln sich prächtig.

           Kuscheln mit Mama muss sein

                       

 

 

27.4.2016 Die erste Woche ist geschafft. Alle Babys haben mittlerweile nach anfänglichen Schwierigkeiten gut zugenommen. In der ersten Zeit geht es um trinken und schlafen. Die Welpen können nur robben und sind dabei sehr wackelig.

Die Namen stehen jetzt auch fest.

Darf ich vorstellen :

 

Tir Asleen`s Ivanhoe Inky Knight,  Geburtsgewicht : 242 gramm

 

Tir Asleen`s Isleen Indian Summer,   Geburtsgewicht : 123 gramm

 

Tir Asleen`s Ian Impish Imp,     Geburtsgewicht : 168 gramm

 

Und das blaue Wunder ( auf das wir solange gewartet haben):

Tir Asleen`s Icy Ice Flower,   Geburtsgewicht : 185 gramm

 

Hier noch ein paar Bilder der Woche zum genießen :

 

 

 

 

 

 

 

21.4.2016

Nach langem Zittern und Bangen , hat Fiann Welpen oder nicht, nun das tolle Ergebnis :

Gestern brachte sie in einer Rekordzeit, innerhalb von einer Stunde , vier Babys zur Welt.

Zwei triclolour Rüden, eine tricolour Hündin und eine bluemerle Hündin. Fiann ist sehr

instinktsicher und benahm sich so, als ob sie schon ganz oft Babys aufgezogen hat. Der Mama und den Babys geht es sehr gut.